Logo
Marias Mausekatzen
mobile Katzenbetreuung Berlin

Haltungsberatung

bei meinen Betreuungen kommt es immer wieder vor, dass bei haltern die eine oder andere unsichheit besteht, ab und an sehe ich auch  Haltungsbedingungen, die potentielle Risikofaktoren für eventuelle Verhaltensauffälligkeiten bergen, obwohl die Halter sich  viel Mühe geben...Dabei können einfache Veränderungen häufig schon sehr effektiv sein

vielleicht haben auch sie sich schon einmal gefragt, ob sich ihre katze bei ihnen optimal wohlfühlt oder ob sie vielleicht  mit ein paar Handgriffen/Tricks ihr zu hause artgerechter gestalten könnten.

natürlich macht es großen spaß, sich wissen anzulesen und sich selbst damit zu beschäftigen,)

aber vielleicht ist die neue Katze schon eingezogen und sie möchten ihre zeit lieber mit der katze als mit Lesen v erbringen oder sie möchten eine katze aufnehmen und ihr von vornherein ein möglichst artgerechte umgebung bieten können und ihnen fehlt die Erfahrung

nur trockene theorie. und ihnen fehlt die erfahrung um das gek´lesene direkt auf ihr situatuon und ihre katze anwenden zu können.

erfahrung, spezielle bdürfnisse, Temperament,  der jeweiligen katze nmit einbeziehen

 

auch gilt wie so oft vorbeugen ist besser als heilen, denn wenn sich erst einmal unerwünschtes verhalten oder sogar Verhaltensstörungen eingeschlichen haben, ist es häufig sehr zeit- und arbeitsintensiv diese in den Griff zu bekommen, manchmal auch nicht mehr möglich. Abgesehen von der Zeit, in der die Katze und meistens auch die halter sich nicht wohlgefühlt haben

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ich biete ihnen an zu ihnen nach hause zu kommen, mache mich mit dem Umfeld ihrer Katze vertraut und wir finden gemeinsam Möglichkeiten zur Optimierung.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Ablauf Sitzung:

Einführungsgespräch

-----Kurzes Gesräch zum kennenlernen/erster Eindruck ohne mitschreiben, angenehme Atmosfäre schaffen Haben sie generell Fragen an mich?

        Fragen nach dem Grund des interesses an der Beratung

        Komplimente, sehe, sie haben sich ja schon viele gedanken gemacht / sehr vieles katzengerecht gestaltet

        Katzen kennenlernen, 

      

         

-----ablauf erkläre   (zwischendurch video v. katzen, wenn sich ormal verhalten, nicht wundern)

       

        allgemeine grundsätze (vieles davon werden sie eh schon so machen, aber wir kennen uns ja noch gar nicht... bei Fragen unterbrechen sie nmch gerne ) 

belohnen, nicht strafen, weil:  s.u.       

strafen, weil..neg KER -> misstrauen, Risikofaktor f verhaltensauffälligkeiten, 1sec regel

anthropomorphisierung

Bedürfniss nicht anerkennen (beim schlafen wecken, nicht kratzen lassen, geschlossene türen...)

neg "katzensprache, z.b. anpusten", weil ander komponenten fehlen

variabler verstärkung von unerwünschtem verhalten entgegenwirken

Wichtig:erwachsenes tier, selbstbestimmtes handeln/ aktive problemlösung/Coping, Kontroll/Selbstwirksamkeit, Dauerstressvermeidung

Wenn überhaut Strafen, dann nur das Verhalten, niemals das tier!!!!!, zb Kontaktabbruch nach Aggressivität, sobald das tier sich ander sverhält, belohnen/freundl. reden

Schlechte erfahrungen sind dauerhafter als gute, weil potenzielle Lebensgefahren

 bei auffälligkeiten schnell handeln, damit sich unerwünschte lösungsstrategien nicht festsetzen

Absolute KOnsistenz und Kontiguität, tier muss konsequenz mit eigenem verhalten verbinden können, deswegen strafen generell besser unterlassen, weil man nicht sicher ausschließen kann, dass das Tier die KER mit ertwas anderem verbindet

.............................Zusammenfassung: 3 oder 5 Leitwörter zu Merken, wie zb

Fragenkatalog abarbeiten

1)Beschreibung der Katze falls noch unbekannt, ev bevorzugtes alter, temperament, geschlecht

Vorgeschichte:

Sozialisation

Was ist von den Eltern bekanntment

Alter

Temperament

Erkrankungen

vermutete mögliche Problematiken

Verhältnis zu anderen Katzen/Hunden (hauptsächlivh bei Haus(EG)

Halter beschreibt besonderheiten der Katze

2)Lebensumstände/Wohnsituation

Arbeitszeiten/Freizeitaktivitäten

Kinder/Alter

Alter/Ev einschränkungen der Personen

Gewohnheiten/Aktivitäten zu hause

handwerkliches geschick/bereitschaft

Erfahrungen mit katzen

generelle einstellung zu Tieren

grund der Tierhaltung

halter beschreibt sich selbst, (optional) wenn sie mir noch was an die hand geben wollen

Begehung  mit fotos, großräumig

Toiletten ,

futterplatz, futter, wasser

Futter, sorten, häufigkeit

Markiermöglichkeiten, kratz, verti/horizontal, duft, harn kot

rückzugsmöglichkeiten

interspezielle kontakte

intraspezielle kontakte

möglichkeite/plätze zum

spielen

jagen

lauern

neugier befriedigen

verschiedene temperaturen

sebstbestimmten handeln

konklikte selbst zu lösen

Sicherheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

(abschließendes Kompliment)

kurzer Eindruck

 noch Fragen?

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

schriftliche Zusammenfassung/schicke ich nach dem besuch zu  (ca.3Tage) per Mail zip(feedbackburger)Ausgedruckt für 10 euro)

-einleitung: bedanke mich für den auftrag und freue mich über das interesse an der artgerechten haltung

-positives, was ich vorgefunden habe

-dringende Änderungen, die möglichst schnell umgesetzt werden sollten (mit fotos)

-verbesserungsvorschläge, nicht dringend nötig, aber sinnvoll (mit fotos), ev mit bezug auf mögliche verhaltensauffälligkeiten, um dann sofort veränderungen vornehmen zu können.

Sicherheit

Ernährung

ideen beschäfigung Kinder, drau?en, handwerkliches...

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

halter-Verhalten Empfehlungen 3er/5er Regel mit ausführungen

NOGOs /Bitte vermeiden sie wo immer es geht Folgendes 

Grundsätzliches: reiche umgebung,Neugier befriedigen, langeweile->abstumpfung

möglichst viele natürliche verhaltensweisen ausleben können: jagen, erkunden, nbelauern, fangen, töten, Revierverteidigung, markieren, zurückziehen, entscheidungen treffen, kontrolle

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Abschluss satz: Ich bedanke mich für den auftrag und das interesse an einer möglichst katzen/artgerechten Haltung und stehe ihnen bei Fragen auch weiterhin gern zur Verfügung

viel erfolg und Spaß am umsetzen meiner Vorschläge!

ev video-chat (ev Telefonat) oder persönlicher Besuch( ca30,-Euro zusätzlich) falls gewünscht